SONDERPROGRAMM: Thementag 30 Jahre Mauerfall

Am 9.11.2019 strahlen wir im Rahmen eines Thementages folgende Beiträge aus (Inhaltsangaben zu den einzelnen Beiträgen im Anschluss an die Übersicht):

8.00 Uhr „Grenzen überwinden – Politische Haft in der DDR“

8.25 Uhr „30 Jahre Mauerfall – Wir waren dabei“

9.10 Uhr „Die Grenze“

9.30 Uhr „Rückgrat“

9.40 Uhr „Eine Reise in die DDR“

10.10 Uhr „Wolfgang Thierse auf der Frankfurter Buchmesse 2019“

10.15 Uhr „Nu geiht dat los“

10.40 Uhr „Durchblicke“

11.00 Uhr „Stürmischer Herbst 1989- Der Anfang vom Untergang der DDR“

13.20 Uhr „Bei sich ankommen- Begegnung mit Irmgard Sinner“

13.40 Uhr „Wir wollen nach Gießen – vergessene Stadtgeschichte zwischen Ost und West“

14.05 Uhr „Grenzwege“

14.40 Uhr „Die Whiskey-Wodka Linie – Erinnerungen an eine deutsch-deutsche Grenze“

15.20 Uhr „Im Visier der Stasi – 25 Jahre Mauerfall und Die Grenze“

16.05 Uhr „Amerikaner an der innerdeutschen Grenze“

16.15 Uhr „Die Flucht des Günther Schulze“

16.20 Uhr „Alltag im Sperrgebiet“

16.25 Uhr „Grenzanlagen Mödlareuth“

16.30 Uhr „Das größte Gefängnis der Welt“

16.40 Uhr „Komm, wir machen rüber“

16.50 Uhr „Zum Lügen erzogen“

17.50 Uhr „Wir sind wieder vereint“

18 Uhr „Das Leben hinter der Mauer“

18.15 Uhr „Berlin und die Mauer“

18.30 Uhr „Ein grenzenloses Wochenende“

18.45 Uhr „Menschen, Meinungen, Erlebnisse – Interview mit Werner Dreyer“

19.35 Uhr „Alltag im Grenzgebiet“

19.50 Uhr „Stürmischer Herbst 1989 – Der Anfang vom Untergang der DDR“

22.10 Uhr „Eine Reise in die DDR“

22.40 Uhr “30 Jahre Mauerfall – Wir waren dabei“

23.25 Uhr „Durchblicke“

23.45 Uhr „Bei sich ankommen – Begegnung mit Irmgard Sinner“

0.05 Uhr „Abschnitt 39 A“

0.55 Uhr „Die Whiskey-Wodka Linie – Erinnerungen an eine deutsch-deutsche Grenze“

1.35 Uhr Wiederholungen

 

Weitere Infos zu den einzelnen Beiträgen:

8 Uhr „Grenzen überwinden – Politische Haft in der DDR“, filmische Darstellung eines Schülerprojektes mit Einblicken in Zeitzeugengespräche.

8.25 Uhr „30 Jahre Mauerfall – Wir waren dabei“, Talkrunde mit Lehrern aus Fulda, die im November 1989 an einer Studienreise in die DDR teilgenommen haben.

9.10 Uhr „Die Grenze“, im Rahmen einer Jugendprojektwoche entstand diese Dokumentation über zwei Fluchtgeschichten.

9.30 Uhr „Rückgrat“, Verfilmung von Szenen aus „Geschichten vom Herrn Keuner“ von Berthold Brecht.

9.40 Uhr „Eine Reise in die DDR“, Anfang November 1989 reiste eine Gruppe von Lehrern in die DDR, ohne zu wissen, dass sie die letzten Tage dieses Landes erlebten.

10.10 Uhr „Wolfgang Thierse auf der Frankfurter Buchmesse 2019“, Podiumsdiskussion und ein Interview mit Wolfgang Thierse.

10.15 Uhr „Nu geiht dat los“, Interviewausschnitte eines Zeitzeugen verbunden mit Gedanken der jungen Filmproduzenten.

10.40 Uhr „Durchblicke“, Interviews mit zwei ehemaligen Grenzsoldaten aus dem Osten und dem Westen.

11 Uhr „Stürmischer Herbst 1989 – Der Anfang vom Untergang der DDR“, Diskussionsrunde mit Dr. Hans Modrow (letzter Vorsitzender des DDR-Ministerrates), Dr. Peter Michael Diestel (letzter Innenminister der DDR) und Dr. Andreas Schmidt (MdL).

13.20 Uhr „Bei sich ankommen – Begegnung mit Irmgad Sinner“, die heutige Rentnerin hatte zu DDR-Zeiten eine private Goldschmiede in Rostock.

13.40 Uhr „Wir wollen nach Gießen – vergessene Stadtgeschichte zwischen Ost und West“, Dokumentation über das Notaufnahmelager in Gießen.

14.05 Uhr „Grenzwege“, Schüler aus Rostock und Eutin wandern entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze und hinterfragen Klischees zu „Ossis und Wessis“.

14.40 Uhr „Die Whiskey-Wodka Linie – Erinnerungen an eine deutsch-deutsche Grenze“, die Dokumentation beleuchtet die Zeit der deutsch-deutschen Teilung im Gebiet zwischen Witzenhausen und Bad Sooden-Allendorf.

15.20 Uhr „Im Visier der Stasi – 25 Jahre Mauerfall und Die Grenze“, drei spannende Dokumentationen zum Tag des Mauerfalls.

16.05 Uhr „Amerikaner an der innerdeutschen Grenze“, ein Film von Jugendlichen, der im Rahmen eines Projektes der Deutschen Gesellschaft am Grenzmuseum Point Alpha entstanden ist.

16.15 Uhr „Die Flucht des Günther Schulze“, der Film von Jugendlichen aus Bayern und Thüringen beschäftigt sich mit einer Flucht aus der DDR.

16.20 Uhr „Alltag im Sperrgebiet“, wie war das Leben im ehemaligen Sperrgebiet in der DDR an der innerdeutschen Grenze? Dieser Frage sind Jugendliche 2019 während eines Projektes im Grenzmuseum Teistungen nachgegangen.

16.25 Uhr „Grenzanlagen Mödlareuth“, Jugendliche zeigen die ehemaligen Grenzanlagen in Mödlareuth, einem Ort, der durch die Grenze zerschnitten war.

16.30 Uhr „Das größte Gefängnis der Welt“, ein ehemaliger DDR-Bürger beschreibt im Gespräch mit Jugendlichen seine Zeit in der DDR. Entstanden in einem Projekt der Deutschen Gesellschaft.

16.40 Uhr „Komm, wir machen rüber“, Jugendliche produzierten diesen Beitrag 2019 während eines Projektes im Grenzmuseum Teistungen.

16.50 Uhr „Zum Lügen erzogen“, Jugendliche auf Spurensuche an der ehemaligen Grenze.

17 Uhr „Abschnitt 39 A“, ein Projekt von SchülerInnen aus Hessen und Thüringen zum Thema Jugendbiografien in Ost und West.

17.50 Uhr „Wir sind wieder vereint“, sie wohnt in Bad Langensalza, er in Kassel. Das Geschwisterpaar trifft sich im Jahr 2009 und erinnert sich an die Erlebnisse und Erfahrungen vor der Grenzöffnung.

18 Uhr „Das Leben hinter der Mauer“, eine Dokumentation mit der DDR-Zeitzeugin Angelika Chorewa.

18.15 Uhr „Berlin und die Mauer“, Amateuraufnahmen der Berliner Mauer im August 1964.

 

18.30 Uhr „Ein grenzenloses Wochenende“, ein Beitrag über den 11. November 1989 in Eschwege.

 

18.45 Uhr „Menschen, Meinungen, Erlebnisse – Interview mit Werner Dreyer“, Werner Dreyer wurde als 18jähriger in der damaligen DDR wegen Hochverrats verhaftet. Über seinen Leidensweg berichtet er im Gespräch mit Hans Portner.

 

19.35 Uhr „Alltag im Grenzgebiet“, mit Zeitzeugeninterviews gehen Jugendliche aus Bayern und Thüringen der Frage nach: "Wie war das Leben an der Grenze?".

 

19.50 Uhr „Stürmischer Herbst 1989 – Der Anfang vom Untergang der DDR“, Diskussionsrunde mit Dr. Hans Modrow (letzter Vorsitzender des DDR-Ministerrates), Dr. Peter Michael Diestel (letzter Innenminister der DDR) und Dr. Andreas Schmidt (MdL).

 

22.10 Uhr „Eine Reise in die DDR“, Anfang November 1989 reiste eine Gruppe von Lehrern in die DDR, ohne zu wissen, dass sie die letzten Tage dieses Landes erlebten.

 

22.40 Uhr “30 Jahre Mauerfall – Wir waren dabei“, Talkrunde mit Lehrern aus Fulda, die im November 1989 an einer Studienreise in die DDR teilgenommen haben.

 

23.25 Uhr „Durchblicke“, Interviews mit zwei ehemaligen Grenzsoldaten aus dem Osten und dem Westen.

 

23.45 Uhr „Bei sich ankommen – Begegnung mit Irmgad Sinner“, die heutige Rentnerin hatte zu DDR-Zeiten eine private Goldschmiede in Rostock.

 

0.05 Uhr „Abschnitt 39 A“, ein Projekt von SchülerInnen aus Hessen und Thüringen zum Thema Jugendbiografien in Ost und West.

 

0.55 Uhr „Die Whiskey-Wodka Linie – Erinnerungen an eine deutsch-deutsche Grenze“, die Dokumentation beleuchtet die Zeit der deutsch-deutschen Teilung im Gebiet zwischen Witzenhausen und Bad Sooden-Allendorf.

 

1.35 Uhr: Wiederholungen