Backstage bei LUCAS

Junge Reporter berichten für junge Filmfans

Schüler der Erasmus-Grundschule in Offenbach haben vom 4. bis zum 6. Oktober gemeinsam mit zwei Medienpädagogen des Medienprojektzentrums Offener Kanal (MOK) Rhein-Main eine Reportage über das diesjährige Internationale Festival für junge Filmfans LUCAS gedreht. Im Rahmen des dreitägigen Projektes kamen die Kinder mit Regisseuren und Machern von Kinderfilmen ins Gespräch und konnten hinter die Kulissen des Frankfurter Festivals blicken. Am Mittwoch, 18. Oktober, um 18.41 Uhr und um 22.41 Uhr wird der knapp 30-minütige Film mit dem Titel "Unterwegs mit den LUCAS-Festivalreportern 2017" erstmals über den Offenen Kanal (OK) Rhein-Main ausgestrahlt.

Auf dem Weg vom Drehbuch bis zum fertigen Film wurden die Schüler bei allen Produktionsschritten medienpädagogisch begleitet. Klassenlehrerin Maria Navarro-Braun hat bei der Umsetzung des Projektes aktiv mitgewirkt und eine Produktionsgruppe betreut.

Die Reportage der Erasmus-Grundschule wird am Donnerstag, 19. Oktober, um 10.41 Uhr und um 14.41 Uhr sowie am Samstag, 21. Oktober, und Sonntag, 22. Oktober, jeweils um 14.41 Uhr wiederholt. Das Programm des Offenen Kanals Rhein-Main ist im digitalen Paket von Unitymedia auf Programmplatz 391 zu finden. Fast alle Sendungen des Bürgerfernsehsenders sind darüber hinaus auch online. Im Netz sind sie unter www.mediathek-hessen.de abrufbar.

Das MOK Rhein-Main ist als Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen) bereits seit 2007 Partner bei der pädagogischen Arbeit mit Multiplikatoren im Rahmen des Internationalen Festivals für junge Filmfans LUCAS und feiert in diesem Jahr Jubiläum. Die LPR Hessen unterstützt das Festival seit dem Jahr 2004.

 

Kontakt bei Rückfragen:

MOK Rhein-Main: Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66