Begleiten und bilden

Medienprojektzentrum Offener Kanal berät auf Fachtagung in Groß-Gerau

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main hat sich als Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen) am 13. April auf der Fachtagung „Jugend 2.0“ im Landratsamt Groß-Gerau präsentiert. Im Mittelpunkt des Engagements stand die Vorstellung von Fortbildungsangeboten und medienpädagogischen Konzepten für die Arbeit in Schule, Jugendbildung und Sozialarbeit. Interessierte erhielten am Info-Stand von LPR Hessen und MOK Rhein-Main Anregungen für den Einsatz digitaler Medien im pädagogischen Alltag.

Ob Kurzfilmprojekte, Nachrichtensendungen, Gedichtver-
filmungen oder Scripted Reality-Formate – die Möglichkeiten für die praktische Arbeit in Bildungseinrichtungen sind vielfältig und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Zielgruppen abge-
stimmt. Eine aktuelle Übersicht über die Fortbildungen und Projekte des MOK Rhein-Main ist auch online abrufbar unterwww.mok-rm.de. Infomaterialien wie DVDs, Handreichungen und Flyer mit Tipps und Anregungen zur Medienarbeit und Mediennutzung in Kita, Schule und Freizeit können direkt über die LPR Hessen bezogen werden unter lpr(at)lpr-hessen(dot)de. Einen Überblick finden Interessierte unter www.lpr-hessen.de – Medienkompetenz – Materialien.

Das MOK Rhein-Main ist eine Einrichtung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und fester Bestandteil der lokalen Bildungs- und Medienlandschaft. Im Sinne des präventiven Jugendmedien-schutzes werden zahlreiche medienpädagogische Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Multiplikatoren durchgeführt. Sitz der Einrichtung ist Offenbach.

Veranstalter der Fachtagung „Jugend 2.0“ war das MedienNetzwerk des Kreises Groß-Gerau. Im Fokus stand die Vernetzung der schulischen und außerschulischen Akteure im Bereich der Medienbildung.

Kontakt bei Rückfragen: 

Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66