Jung & Abgedreht

Offener Kanal nimmt Kurzfilme des Hanauer Jugendfilmfestivals ins TV-Programm

In einem besonderen Themenblock strahlt der Offene Kanal (OK) Rhein-Main am Freitag, 22. Februar, ab 18 Uhr und ab 22 Uhr über 30 Kurzfilme aus. Die Produktionen wurden beim diesjährigen Filmfestival "Jung & Abgedreht" in Hanau erstmals gezeigt und werden nun über den OK in TV und Internet verbreitet. Alle Kurzfilme sind Werke von jungen Filmschaffenden zwischen 14 und 27 Jahren. Veranstalter von "Jung & Abgedreht" ist die AWO Stadtverband Hanau e.V. in enger Zusammenarbeit mit der Firma Schnittstelle Film & Media Production, dem Kinopolis-Kino und der Stadt Hanau.

Mit der Ausstrahlung der Kurzfilme bietet der Offene Kanal allen Filmemachern eine ganz besondere Plattform und die Möglichkeit, ihre Produktion über so viele Wege wie möglich publik zu machen. Das Programm des so genannten Community-Senders ist im digitalen Kabelnetz von Unitymedia auf Programmplatz 391 zu finden. Via Livestream können die Inhalte unter www.mok-rm.de gesehen werden. Alle Kurzfilme werden unter dem Titel "Jung und Abgedreht" am Samstag, 23., und am Sonntag, 24. Februar, jeweils um 22 Uhr wiederholt.

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main ist eine Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen) und zugleich Bildungs- und Sendeanstalt. Das Kurzfilmfestival "Jung & Abgedreht" findet seit 2012 jährlich statt und ist mittlerweile zu einer festen Größe in der Festival-Landschaft mit Filmeinreichungen auch über die Grenzen Deutschlands hinaus geworden. Die vergangenen Wettbewerbe zeichneten sich stets durch ein hochwertiges Film- und Rahmenprogramm aus.

 

Kontakt bei Rückfragen: MOK Rhein-Main:

Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66, presse@mok-rm.de

AWO Stadtverband Hanau e.V.: Anna Jagust, Tel.: (06181) 24761, a.jagust@awo-hanau.de

a.jagust(at)awo-hanau(dot)de

Bildnachweis: Jung & Abgedreht 2019