Mitmachen, ausprobieren, weiterbilden

Medienprojektzentrum Offener Kanal mit neuer Broschüre 2016

Fernsehen machen, aber wie? Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main informiert in seiner neu erschienenen Broschüre über Fortbildungsangebote und Projekte rund um die Themen Film und Fernsehen. Ob das Einmaleins der journalistischen Beitragsproduktion, Tipps zur optimalen Drehbuchentwicklung, Trickfilm-Workshops für Eltern und Kinder, Kurse zu Schnitt, Ton und Licht oder Medienprojekte in Kita, Schule, Ausbildung und Freizeit - die Angebote sind vielfältig und können von jedem Einwohner im Rhein-Main-Gebiet und in Südhessen meist gebührenfrei genutzt werden.

Alle Schulungen und Projekttage helfen, die moderne Film- und TV-Produk­tion zu begreifen. Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche, Pädagogen und Eltern sowie Fernsehinteressierte aus dem Verbreitungsgebiet des Offenen Kanals Rhein-Main. 

Die aktuelle Broschüre zu den Fortbildungen und Projekten im Jahr 2016 kann direkt über das MOK Rhein-Main bestellt werden:

Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main
Berliner Str. 175 
63067 Offenbach
Tel: 069/82369100
info@mok-rm.de

Darüber hinaus ist sie auch online verfügbar unter www.mok-rm.de. 

Das MOK Rhein-Main ist eine Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen) und fördert bereits seit 1997 die lokale Kommunikation, Integration und Vernetzung. Über 700 000 Haushalte können den Offenen Kanal im Süden Hessens empfangen. Er wird im digitalen Kabelnetz über den Programmplatz 136 verbreitet.

Kontakt bei Rückfragen: 
Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66.