Von Grundsteuer bis Grünflächen

Stadträtin Sabine Groß beantwortet Offenbacher Fragen

Eine neue Ausgabe des TV-Formates "Offenbacher Fragen" wird am Mittwoch, 20. März, um 18.43 Uhr und um 22.43 Uhr im Offenen Kanal (OK) Rhein-Main ausgestrahlt. Stadträtin Sabine Groß stellte sich in einem Interview den Fragen der Offenbacher Bevölkerung. Die fertige Sendung wird nun in TV und Internet verbreitet. Themen sind der Ist-Zustand der Stadt, die Anhebung der Grundsteuer B, Spiel- und Parkplätze im Stadtteil Bürgel, die aktuelle Situation für Fahrradfahrer, die Forderung nach mehr Grünflächen in Offenbach und die Wartezeiten im Bürgeramt.

Mit dem TV-Format "Offenbacher Fragen" gibt der Offene Kanal als Community-Sender Bürgern regelmäßig die Möglichkeit, auf Probleme oder Missstände in ihrer Stadt aufmerksam zu machen. Die Fragen der Offenbacher werden gesammelt und an einem Interview-Termin vom Magistrat beantwortet. Offene Fragen können an das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main geschickt werden - per E-Mail an info@mok-rm.de oder per Post an das MOK Rhein-Main, Berliner Straße 175, 63067 Offenbach.

Der Offene Kanal Rhein-Main ist im digitalen Kabelnetz von unitymedia auf dem Programmplatz 391 und im Livestream unter www.mok-rm.de zu finden. Die Sendung mit Stadträtin Sabine Groß wird am Donnerstag, 21. März, um 6.43 Uhr, 10.43 Uhr und um 14.43 Uhr sowie am Samstag, 23., und am Sonntag, 24. März, jeweils um 14.43 Uhr wiederholt. Die "Offenbacher Fragen" sind darüber hinaus im Internet unter www.mediathek-hessen.de abrufbar.

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) ist eine Einrichtung der hessischen Landesmedienanstalt (LPR Hessen). Es bietet Anfängern oder Profis die Möglichkeit, eigene TV-Beiträge zu produzieren und zu verbreiten. Darüber hinaus zählt die Durchführung medienpädagogischer Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Multiplikatoren zu den Schwerpunkten der Arbeit.

Weitere Informationen unter www.mok-rm.de.

 

Kontakt bei Rückfragen:

Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66