Kabelfernsehen

Fast die Hälfte der Haushalte in Hessen nutzen einen Kabelanschluss für den Empfang von Rundfunkprogrammen. Über den Kabelanschluss werden die TV-Programme zum Teil in drei verschiedenen Formaten übertragen. Im digitalen Bereich, den fast alle Teilnehmer schon nutzen, sind die TV-Signale in SD (Standard Qualität; entspricht in etwa der Qualität des analogen TV-Bildes) und in dem hochauflösenden HD-Format zu empfangen. Hinzu kommt noch ein Angebot von 28 Programmen in analoger Technik.

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia, der weit über 95 Prozent aller hessischen Kabelhaushalte beliefert, wird die Verbreitung der analogen TV-Programme jedoch Mitte 2017 beenden und dann nur noch TV-Programme in digitaler Form bereitstellen. Grund hierfür ist die nur noch geringe Nutzung der analogen Signale und ihre ungünstige Kapazitätsauslastung.

Die Programmbelegung kann unter folgendem Link abgefragt werden:

https://www5.unitymedia.de/hilfe_service/aktuelles_anderungen/programmuebersicht/