Stellenausschreibung

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) – rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts – mit Sitz in Kassel hat vielfältige Aufgaben im Medienbereich: die Zulassung privater Hörfunk- und Fernsehveranstalter, die Überwachung der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen in deren Programmen, die Telemedienaufsicht, die Einrichtung und Förderung von Bürgermedien (Offene Kanäle Fernsehen und nichtkommerzieller lokaler Hörfunk) sowie die Projektförderung in den Aufgabenfeldern Technik, Medienkompetenz und Medienwirtschaft. 

Unverzüglich möchten wir folgende Stelle besetzen:

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d)

 (40,00 Wochenstunden, Entgeltgruppe EG 13 TV-H, 2 Jahre befristet)

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere 

Pressearbeit

  • Verfassen von Pressemeldung
  • Bearbeitung von Presseanfragen
  • Planung und Durchführung von Presseterminen und -besuchen
  • Aufbau und Pflege von Medienkontakten

Veranstaltungen

  • Planung, Organisation und Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen (analog und digital)
  • Erstellung von Projekt- und Zeitplänen
  • Kleinere Moderationen, Statements etc.

Veröffentlichungen

  • Aufbau und Betreuung von Online- und Offline-Medien
  • Betreuung, Layout und Korrekturphase von Publikationen (Geschäftsbericht, Forschungspublikationen etc.)
  • Pflege und Weiterentwicklung der Website
  • Aufbau einer Social-Media-Präsenz
  • Erstellung von crossmedialen, redaktionellen und audiovisuellen Inhalten und Videoformaten für die Social-Media-Kanäle sowie für die Website
  • Monitoring und Analyse der Social-Media-Aktivitäten sowie Weiterentwicklung digitaler Formate für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Sie verfügen über folgendes Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise mit den Schwerpunkten Kommunikation/Journalismus/PR,
  • Mehrjährige praktische Erfahrung in der klassischen und modernen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
  • Fähigkeit, auch komplexe Sachverhalte präzise, klar und verständlich zielgruppen- und formatgerecht aufzubereiten,
  • Erfahrung in der Produktion von Print- und Onlinepublikationen,
  • Erfahrung in der zeitgemäßen, kanalgerechten Social-Media-Kommunikation und die Ansprache verschiedener Zielgruppen einer Landesmedienanstalt,
  • Versierter Umgang mit den Office-Anwendungen sowie Erfahrung mit Content Management Systemen (CMS) und mit Grafik-, Schnitt- und Bildbearbeitungssoftware,
  • Ideenreichtum zur Optimierung der Kommunikationsstrategie der Landesmedienanstalt, um Veränderungsprozesse konstruktiv anzustoßen und Innovationen zu fördern,
  • Eigeninitiative, Belastbarkeit, Kreativität, Teamfähigkeit und eine fachliche und ausgeprägte kommunikative Kompetenz.

Wir bieten ein interessantes und anspruchsvolles Aufgabengebiet und die Möglichkeit der Weiterbildung. Die Vergütung erfolgt nach den Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H). Wir unterstützen Sie mit einer guten Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeiten (Gleitzeit). Außerdem erhalten Sie eine teilweise vom Arbeitgeber mitfinanzierte betriebliche Altersversorgung und die Möglichkeit zur Nutzung eines Jobtickets. Mit diesem attraktiven Ticket können Sie günstig die Verkehrsmittel des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) an allen Wochentagen nutzen.

Nach dem Hessischen Gleichberechtigungsgesetz besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil in Bereichen mit Unterrepräsentanz zu erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. 

Die Stelle ist zunächst für 2 Jahre befristet nach § 30 Abs. 1 Satz 1 und Abs. 3 TV-H bzw. § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen erbitten wir bis spätestens Freitag, den 19. März 2021, an den

Direktor der LPR Hessen
– Verwaltungsreferat –
Wilhelmshöher Allee 262
34131 Kassel

oder online: bewerbung(at)lpr-hessen(dot)de