#offen geht - Veranstaltungsradio zur „Interkulturellen Woche“ geht auf Sendung

Anlässlich der „Interkulturellen Woche“ der Stadt Heppenheim wird in der Zeit vom 23. September bis zum 2. Oktober das begleitende Veranstaltungsradio „Antenne Bergstraße e.V.“ ausgestrahlt. Die Zulassung des Hörfunkprogramms hat die Versammlung der Medienanstalt Hessen beschlossen. Das Konzept des Radioprojekts schließt gleichermaßen die Vermittlung radiojournalistischer Grundkenntnisse an Erwachsene und Jugendliche sowie die Förderung des Dialogs zwischen Kirchen- und Pfarrgemeinden, Kommunen und gesellschaftlichen Gruppen ein. Mit dem Motto „#offen geht“ möchte die „Interkulturelle Woche“ ein Zeichen gegen Rassismus, Hetze und Menschenfeindlichkeit setzen. Das 24-stündige Begleitprogramm umfasst vielfältige Sendungen, Live-Berichterstattungen und Musikbeiträge. „Antenne Bergstraße e.V.“ wird über die UKW-Frequenz 91,7 MHz verbreitet.

Die Versammlung setzt sich aus 30 Repräsentanten gesellschaftlich relevanter Gruppen zusammen, deren Mitglieder ehrenamtlich tätig sind und die Interessen der Allgemeinheit auf dem vielfältigen Arbeitsgebiet der Medienanstalt Hessen vertreten.

 

Kontakt bei Rückfragen: Tanita Blumenauer, Tel.: 0561 93586-21, presse(at)lpr-hessen(dot)de

 


Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien – kurz: Medienanstalt Hessen – mit Sitz in Kassel kümmert sich um die Medien in Hessen und um alle Menschen, die Medien nutzen. Zu den Aufgaben der Medienanstalt Hessen gehören die Lizenzierung von Radio- und Fernsehveranstaltern, die Aufsicht über Rundfunk- und Telemedienangebote sowie der Betrieb von vier Medienprojektzentren Offener Kanal. Durch eine Vielzahl von medienpraktischen Projekten fördert die Medienanstalt Hessen die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen wie auch Erziehern und Pädagogen. Die Medienanstalt unterstützt außerdem Nichtkommerzielle Lokalradios, fördert die Kommunikationsinfrastruktur und ist für den Medienstandort Hessen aktiv.