Bloomberg Information TV startet mit deutschem Programm

Das deutschsprachige Wirtschaftsinformationsprogramm Bloomberg TV wird sukzessive in alle hessischen Kabelnetze auf dem Hyperbandkanal S 25 eingespeist. Ab heute ist es in Frankfurt zu sehen.

Seit heute kann das neue Programm im Frankfurter Kabelverteilstern auf dem Hyperbandkanal S25 empfangen werden. Der Frankfurter Verteilstern versorgt auch Bad Vilbel, Darmstadt, Offenbach, Hanau, Heusenstamm, Hofheim, Kelsterbach, Langen, Oberursel und Seligenstadt.

Die Einspeisung in die anderen hessischen Kabelnetze soll sukzessive innerhalb der nächsten Wochen folgen, so daß Bloomberg TV voraussichtlich ab Ende August hessenweit auf dem S25 empfangen werden kann.

Darüber hinaus ist das Programm mit Digital-Receiver über den Satelliten Eutelsat Hotbird 1, Transponder 5 (11.30375 GHz) zu empfangen. Ab dem 1. September 1998 soll das Programm auch analog über Astra 1 a abgestrahlt werden.

Die Redaktion des deutschsprachigen Wirtschaftsfernsehprogrammes hat ihren Sitz in Frankfurt. Berichtet wird im Schwerpunkt über das deutsche und das internationale Wirtschafts- und Finanzgeschehen, informiert wird auch über Politik, Sport und Wetter. Bloomberg TV arbeitet als erster deutscher Sender mit einem geteilten Bildschirm: In der linken und unteren Sektion des Fernsehschirmes ist ein Textangebot (Börsendaten, Wetterdaten, Kurznachrichten), im rechten oberen Drittel des Bildschirmes das gestaltete Nachrichtenprogramm zu sehen.

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) hatte dem Sender im Sommer 1997 die bundesweite Zulassung zur Veranstaltung des deutschen Programmes erteilt. Aufgrund technischer Schwierigkeiten mußte der Start mehrmals verschoben werden.

Wolfgang Thaenert, Direktor der LPR Hessen, begrüßte den Start eines neuen Informationsprogrammes: "Bloomberg TV, das sich hauptsächlich der Wirtschaftsberichterstattung widmet, erweitert das derzeitige Fernsehangebot um einen wichtigen Aspekt und trägt zur programmlichen Vielfalt bei".