Ergebnisse der 7. Sitzung der Versammlung der Medienanstalt Hessen in der 9. Amtsperiode am 21. September 2020 in Butzbach

Finanzhilfe für privaten Hörfunk

Lokalfernsehen für Stadt und Kreis Offenbach weiter auf Sendung

Zwei neue Versammlungsmitglieder

Finanzhilfe für privaten Hörfunk

In ihrer heutigen Sitzung hat die Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (Medienanstalt Hessen) die Voraussetzungen für die finanzielle Unterstützung der werbefinanzierten Hörfunkveranstalter in Hessen geschaffen.

In Folge der Covid-19-Pandemie sind private Hörfunkveranstalter durch den Wegfall von Werbeeinnahmen in Finanznot geraten. Als systemrelevante Medien leisten die privaten hessischen Hörfunkprogramme einen wichtigen Beitrag zum Informationsangebot in Hessen und auch bundesweit. Sie informieren ihre Zuhörer kontinuierlich und tragen mit flächendeckender und verlässlicher Berichterstattung zur Meinungsvielfalt bei.

Im Rahmen des Programms "Neustart Kultur" hat die Bundesregierung 20 Millionen Euro zur Unterstützung der privaten werbefinanzierten Hörfunkprogramme in Deutschland bereitgestellt. Um die für Hessen zur Verfügung stehenden 1,8 Millionen Euro auszuzahlen, bedarf es einer Durchführungsvereinbarung zwischen dem Land und der Medienanstalt Hessen. "Das Geld dient zur Übernahme von bis zu 50 Prozent der UKW- und DAB+ Verbreitungskosten innerhalb des Zeitraums von August bis Dezember 2020", erläutert Jörg Steinbach, Versammlungsvorsitzender der Medienanstalt. "Wir wollen den privaten Hörfunkanbietern finanziell helfen, um damit die Vielfalt des hessischen Programmangebots als auch die Hörfunksendernetzstrukturen nachhaltig zu sichern."

Lokalfernsehen für Stadt und Kreis Offenbach weiter auf Sendung

Die Zulassung des lokalen Spartenprogramms OF-TV wird nach Beschluss der Versammlung um weitere fünf Jahre verlängert. Zulassungsnehmer ist Torsten Jaschek, Inhaber der German Pictures Film & TV Produktion. Jaschek produziert seit 1999 Inhalte für Fernsehsender und war 2015 mit dem lokalen Fernsehen in Offenbach auf Sendung gegangen. Das Spartenprogramm wird live per Streaming über die Webseite www.of-tv.de 24 Stunden täglich verbreitet und kann zusätzlich über das Streaming-Angebot von Magenta TV abgerufen werden. Es versorgt die Menschen in Stadt und Kreis Offenbach mit lokaler Berichterstattung. Durch zusätzliche Video-On-Demand Angebote in unterschiedlichen Sprachen trägt OF-TV zum interkulturellen Austausch, auch mit den Partnerstädten des Sendegebietes, bei. Das Programm leistet dadurch einen Beitrag zur Integration und Völkerverständigung auch über Offenbach hinaus.

Zwei neue Versammlungsmitglieder

Philipp Wendt wurde in der Nachfolge von Dr. Andrea Jahnen von der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Verbraucherverbände in die Versammlung der Medienanstalt Hessen entsendet. Der Landessportbund Hessen hat Professor Dr. Heinz Zielinski als Nachfolger für die ausgeschiedene Dr. Susanne Lapp als Versammlungsmitglied nominiert. Der Versammlung gehören insgesamt 30 Repräsentanten gesellschaftlich relevanter Gruppen an.

Kontakt bei Rückfragen: Annika Schulz, Tel.: 0561/93586-38, presse@lpr-hessen.de