Hessentagsaktivitäten der LPR Hessen

Fernsehen und Radio live auf dem Hessentag

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) beteiligt sich an dem diesjährigen Hessentag vom 11. bis 20. Juni 1999 in Baunatal. Auf dem Stand in der Halle1 der Landesausstellung wollen die "Medienwächter" den Besucherinnen und Besuchern zeigen, wie Fernsehen und Radio gemacht wird und zum Mitmachen animieren.

Bürgerfernsehen

Der Offene Kanal Kassel, eine Einrichtung der LPR Hessen, präsentiert sich sowohl den Gästen auf dem Hessentag als auch den Zuschauern im Sendegebiet. Vorgesehen sind Liveschaltungen vom Stand des Offenen Kanals in Baunatal zur Senderegie im Kasseler Kulturbahnhof. Um die Übertragung sicherzustellen, hat die Deutsche Telekom AG nur für den Zeitraum des Hessentages eine eigene Richtfunkstrecke zwischen Hessentagszelt und Sendestudio aufgebaut. Zu empfangen ist das Programm des Bürgerfernsehens im Kasseler Kabelnetz auf Kanal 2.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Offenen Kanals halten das benötigte Equipment wie Kameras und einen professionellen digitalen Schnittplatz für Nutzer und Besucher bereit. Die produzierten Beiträge über Veranstaltungen des Hessentages können vor Ort geschnitten und gesendet werden. Neben kurzfristigen Liveschaltungen von Hessentagsveranstaltungen sollen fertige Beiträge in einem Hessentagsmagazin, das täglich um 17.00 Uhr ausgestrahlt wird, gezeigt werden. Ebenfalls vorgesehen ist ein tägliches Mittagsmagazin, das über Highlights des Vortages und Höhepunkte des Sendetages berichten wird.

Beide Magazine sollen von den Hessentagsbesuchern mit Unterstützung der OK-Mitarbeiter hergestellt und moderiert werden.

Für kleine und große Hessentagsbesucher besteht die Möglichkeit, auf einem fliegenden Teppich über Kassel zu schweben. Das produzierte Video kann als Erinnerung mit nach Hause genommen werden.

Das Hessentagsfernsehen erreichen Sie unter der Telefonnummer (05 61) 4 91 67 33.

 

Hessentags-Radio

 

Während des Hessentages wird täglich von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr das "Hessentags-Radio" auf Sendung gehen. Rund 100 Stunden werbefreies Programm wollen die Verantwortlichen live vom Stand der LPR Hessen produzieren.

Das Programm ist in Baunatal und Kassel für die Dauer des Hessentages auf der UKW-Frequenz 92,7 MHz zu empfangen, in Hofgeismar ist es auf der Frequenz 106,9 MHz zu hören. Wer Lust hat, sich an dem Programm zu beteiligen, kann während des Hessentages direkt zum Stand der LPR Hessen kommen und sich dort mit den Koordinatoren in Verbindung setzen.

Unter Mithilfe der LPR Hessen hat sich eine Projektgruppe der drei nordhessischen Lokalradioinitiativen Freies Radio Kassel, Radio Nordspitze Hofgeismar und RundFunk Meißner, Eschwege, zusammengetan, um aktuell über die Veranstaltungen des Hessentags in Baunatal zu berichten.

Tagesaktuell stehen die Ereignisse des Hessentages im Mittelpunkt. Vereine, Schulklassen und andere Initiativen haben die Gelegenheit, sich einem breiten Publikum vorzustellen. Reportagen von den Ständen und Bühnen bringen mehrmals täglich einen Überblick über die Höhepunkte des Hessentages. Nachrichten, Wetter- und Verkehrsmeldungen ergänzen das Programm. Besucherinnen und Besucher sollen nicht nur zuschauen, sondern aktiv mitmachen.

"Wir wollen Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit bieten, Radio- und Fernsehprogramme aktiv zu gestalten. Wer selbst Regie führt, lernt die Gesetze des Rundfunks am besten kennen. Vor allem aber soll es Spaß machen", so der Direktor der LPR Hessen, Wolfgang Thaenert.
Das Hessentagsradio erreichen Sie unter der Telefonnummer (05 61) 4 91 67 36.