LPR Hessen plädiert für Stärkung der Medienpädagogik

Im Rahmen der Beratungen des Hessischen Landtages zum 4. Rundfunkänderungsstaatsvertrag haben Vertreter der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) zu den vorgesehenen Änderungen im Bereich des Jugendmedienschutzes Stellung genommen. In diesem Zusammenhang wies der Direktor der LPR Hessen, Wolfgang Thaenert, auf die Notwendigkeit der Vermittlung von Medienkompetenz hin: „Alle auch nur denkbaren gesetzlichen Regelungen können keinen 100-prozentigen Kinder- und Jugendschutz bieten. Daher fällt dem präventiven Jugendmedienschutz eine außerordentlich wichtige Rolle zu!“

Präventiver Jugendmedienschutz meint, dass man den Mediennutzer – sei es ein Kind, ein Jugendlicher oder auch ein Erwachsener – in die Lage versetzt, kompetent mit den Medien umzugehen. Die Medien sind dabei nicht mehr allein der „klassische Rundfunk“ mit Radio und Fernsehen. Auch der Umgang mit dem Computer und – parallel dazu – mit dem Internet muss nicht nur technisch, sondern vor allem unter medienpädagogischen Gesichtspunkten erlernt werden.

Dass Medienkompetenz in der so genannten „Medien- oder Informationsgesellschaft“ eine Schlüsselqualifikation ist, hat die hessische Landesmedienanstalt längst erkannt. Bereits seit Mitte der 90er Jahre engagiert sie sich für den präventiven Jugendmedienschutz – dies bislang allerdings innerhalb sehr enger finanzieller Grenzen.

Thaenert wies vor den Abgeordneten darauf hin, dass der Entwurf des Rundfunkänderungsstaatsvertrages den Landesgesetzgebern nicht ohne Grund die Möglichkeit eröffne, die jeweilige Landesmedienanstalt mit der Aufgabe der Medienkompetenzvermittlung zu betrauen. Er appellierte an den Gesetzgeber, bei der Änderung des Hessischen Privatrundfunkgesetzes die LPR Hessen zu beauftragen, die Medienkompetenz im Land zu fördern. „Der ‚Medienpädagogische Atlas’ der LPR Hessen zeigt, dass es in Hessen eine Vielzahl von kleineren und größeren medienpädagogischen Aktivitäten gibt. Diese zu bündeln, um sich gemeinsam für die Medienkompetenzvermittlung engagieren zu können, ist eine Aufgabe, die die LPR Hessen gerne erfüllen wird!