LPR Hessen veröffentlicht Medienpädagogischen Atlas Hessen

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) in Kassel hat in Zusammenarbeit mit dem Institut für Medienpädagogik und Kommunikation (MuK), Frankfurt, einen Atlas erarbeitet, der die medienpädagogischen Aktivitäten und Projekte in Hessen aufführt.

Der Medienpädagogische Atlas Hessen stellt Aktivitäten und Angebote unterschiedlichster Einrichtungen vor, wobei die Schwerpunkte auf folgenden Arbeitsbereichen liegen:

  •     Medienpädagogische Ansätze in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen,
  •     Beratung und Information zur Medienkindheit, Kinderfernsehen, Computerspiele, Surfen und Kommunikation im Internet,
  •     Bearbeitungsmöglichkeiten für Medienproduktionen (Fotolabor, Tonstudio, Videoschnittplatz, Multimediacomputer),
  •     Verleih von Medien (Filme, Videos, Arbeitshifen, audiovisuelle Geräte).

Zusammengestellt wurden nach einer umfangreichen Fragebogenaktion über 500 Adressen, die nach elf Arbeits- bzw. Angebotsfeldern gegliedert sind: Tageseinrichtungen für Kinder (Kindergärten, Kindertagesstätten, Horte, ...); Jugendarbeit (Kinder- und Jugendzentren, Jugendämter); Schulen und Fachschulen; Hochschulen; Fort- und Weiterbildung und Tagungsstätten; Medienwerkstätten und Kulturarbeit; Medienzentren; Offene Kanäle; Nichtkommerzielle Lokalradios; Bibliotheken und sonstige Einrichtungen.

Bewußt sind nicht nur größere Aktivitäten und Projekte in den ausgewiesenen speziellen Medieneinrichtungen aufgenommen. Der Atlas stellt auch Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe sowie Schulen vor, die "kleine" medienpädagogische Ansätze und Projekte entwickelt haben.

"Medienkompetenz ist eine Schlüsselqualifikation in der Informationsgesellschaft", betonte Wolfgang Thaenert, Direktor der LPR Hessen. "Die Menschen sollen befähigt werden, Medien und ihre Inhalte bewußt zu nutzen und kritisch auszuwählen. An der Vermittlung von Medienkompetenz sind in Hessen viele und auch sehr unterschiedliche Institutionen und Initiativen beteiligt. Diese Vielfalt darzustellen und damit einen Wegweiser durch die medienpädagogische Landschaft Hessens zu liefern, war Ziel des Projektes."

Die Hessische Landesregierung, die mit ihrer Initiative "Hessen-media" den Wandel zur Informationsgesellschaft aktiv gestalten möchte, wird (medien-)pädagogischen Institutionen und Einrichtungen den Atlas zur Verfügung stellen: 1.000 Exemplare sollen hessenweit vergeben werden.

Staatssekretär Klaus-Peter Schmidt-Deguelle, Sprecher der Landesregierung, hob hervor: "Die für unsere Gesellschaft so wichtige Vermittlung von Medienkompetenz ist eine Aufgabe, die in vielen Projekten in Hessen verfolgt wird. Sie alle tragen dazu bei, uns zu aktiven Mitgliedern der Informationsgesellschaft zu machen. Der Atlas, den die Landesinitiative Hessen-media möglichst vielen medienpädagogisch Aktiven in Hessen zur Verfügung stellen will, informiert über die Institutionen und Initiativen in diesem Bereich. Wir hoffen, mit der Weitergabe dieser Informationen, die eine Vernetzung der Aktivitäten ermöglicht und Anregungen für weitere Projekte gibt, die Vermittlung von Medienkompetenz in Hessen weiter zu fördern."

LPR Hessen (Hrsg.): Medienpädagogischer Atlas Hessen. Verzeichnis medienpädagogischer Aktivitäten und Projekte in Hessen.

Schriftenreihe der LPR Hessen, Band 4, KoPäd Verlag München 1998.
291 Seiten, DM 29, ISBN 3-029061-74-0.