Medienkonsum und steigende Mediennutzungszeiten von Kindern und Jugendlichen – Donnerstag, 19 Uhr: Digitaler Familientalk der Medienanstalt Hessen klärt auf und informiert!

„Digitale Medien durchdringen die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen. Virtuelle Welten sind heute fester Bestandteil im Alltag junger Menschen – seit der Corona-Pandemie erst recht. Der steigende Medienkonsum kann sich jedoch als problematisch erweisen. Für einen adäquaten Umgang mit den Medien brauchen Kinder Unterstützung und Eltern hilfreiche Tipps zur Medienerziehung, die wir beim Digitalen Familientalk vermitteln möchten“, betont Joachim Becker, Direktor der Medienanstalt Hessen.

Am Donnerstag, den 02.09.2021, findet der Digitale Familientalk zum Thema „Seit Corona und in den Sommerferien erst recht! Steigende Mediennutzungszeiten und problematischer Medienkonsum“ statt.

Die Informationsveranstaltung für Eltern und Erziehungsberechtigte wird online durchgeführt und von Thomas Graf, Medienpädagoge und Jugendschutzbeauftragter des Landkreises Gießen, moderiert. Im Fokus stehen die Definition und die Entwicklung von problematischem Medienkonsum sowie etwaige Risikofaktoren. Zudem sollen Möglichkeiten zur Medienerziehung diskutiert, die Verantwortung der Eltern reflektiert und weiterführende Hilfen aufgezeigt werden.

Der Digitale Familientalk ist eine Veranstaltungsreihe der Medienanstalt Hessen, die entwickelt wurde, um Medienfragen zu beantworten, aktuelle Themen aufzuarbeiten, aber auch um mit den Eltern in den Dialog und Austausch zu treten.

Sie haben Interesse? Dann seien Sie unter folgendem Link mit dabei: https://bbb2.ccita.de/b/pet-p39-w4m.

Kontakt bei Rückfragen: Tanita Blumenauer, Tel.: 0561 93586-35, presse(at)lpr-hessen(dot)de