UKW-Hörfunkfrequenzen in Hessen sehr begehrt:

13 Antragsteller bewerben sich um Nutzung

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen) hatte im August 1999 UKW-Hörfunkfrequenzen zur Nutzung durch private, bundesweit verbreitete Radioprogramme öffentlich ausgeschrieben. Insgesamt 13 Radioprogrammanbieter haben sich um die Nutzung der Frequenzen in sechs hessischen Städten (Bad Hersfeld, Dieburg, Fulda, Gießen, Kassel, Wetzlar) beworben.

Auf die ausgeschriebenen terrestrischen Frequenzen haben sich folgende Antragsteller beworben:

· Antenne Bayern Hörfunkanbieter GmbH & Co. KG

· Deutsche RockRadio GmbH & Co. KG

· Deutsche Talk-Radio Gesellschaft mbH i. G.

· Evangeliums-Rundfunk International e. V.

· Klassik Radio GmbH & Co. KG

· Radio 24 GmbH & Co. KG i. G.

· Radio Melodie GmbH & Co. KG

· Radio Rockland Hessen GmbH & Co. KG i. G.

· Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs-KG (FFH-Hessen-Melody)

· Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs-KG (planet radio)

· Skyline Medien GmbH

· Sky Radio Hessen GmbH i. G.

· Thomas Broadcasting GmbH

Die Antenne Bayern Hörfunkanbieter GmbH & Co. KG veranstaltet das Radioprogramm Rock Antenne mit der Musikrichtung Classic Rock auf der Grundlage einer Satellitenzulassung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Die Antragstellerin hat sich mit ihrem Programm Rock Antenne auf alle ausgeschriebenen terrestrischen Frequenzen beworben.

Die Deutsche RockRadio GmbH & Co. KG beantragt die Zulassung auf allen ausgeschriebenen terrestrischen Frequenzen mit ihrem Programm Rockland Radio. Das Programm Rockland Radio wird von der Radio Rockland Pfalz GmbH & Co. KG veranstaltet und richtet sich an Zuhörer von 20 bis 45 Jahren.

Die Deutsche Talk-Radio Gesellschaft mbH i. G. beantragt neben der Zulassung ihres Programms Talk-Radio auf allen terrestrischen Frequenzen gleichzeitig die bundesweite Satellitenzulassung. Das Programm Talk-Radio ist ein informations- und unterhaltungsorientiertes News-Talk-Format und richtet sich an Zuhörer von 30 bis 60 Jahren.

Der Evangeliums-Rundfunk International e. V. veranstaltet ein Spartenprogramm Religion und beantragt neben der Zulassung auf allen ausgeschriebenen terrestrischen Frequenzen gleichzeitig die bundesweite Zulassung des Programms ERF Int. Das Radioprogramm ERF Int. ist in Hessen derzeit schon über die Mittelwellenfrequenz 1539 kHz zu empfangen.

Die Klassik Radio GmbH & Co. KG verfügt bereits über eine Satellitenzulassung der Hamburgischen Anstalt für neue Medien (HAM) zur bundesweiten Verbreitung ihres Programms Klassik Radio und beantragt die Zulassung auf allen ausgeschriebenen terrestrischen Frequenzen in Hessen. Klassik Radio ist ein Spartenprogramm mit der Ausrichtung auf klassische Musik.

Radio 24, das bereits über eine Satellitenzulassung der LPR Hessen verfügt, ist ein Programm für die Zuhörer ab 30 Jahren, die sich für Schlager und Oldies interessieren. Auch die Radio 24 GmbH & Co. KG hat sich um die Nutzung aller terrestrischen Frequenzen beworben.

Die Radio Melodie GmbH & Co. KG beantragt die Zulassung zur Nutzung der terrestrischen Frequenzen in Kassel, Gießen und Dieburg mit dem Programm Radio Melodie. Das Spartenprogramm Volksmusik richtet sich an Hörer ab 40 Jahren und verfügt bereits über eine Satellitenzulassung der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM).

Die Radio Rockland Hessen GmbH & Co. KG i. G. beantragt die Ausstrahlung des Hörfunkprogramms Rockland Radio auf der Frequenz in Dieburg. Das Spartenprogramm Rock richtet sich an Zuhörer von 20 bis 45 Jahren.

Die Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs-KG beantragt die Zulassung zur Nutzung der Frequenzen in Dieburg und Kassel mit dem Hörfunkspartenprogramm FFH-Hessen-Melody (Arbeitstitel), für das der LPR Hessen auch ein Antrag auf Satellitenzulassung vorliegt. Das Programm soll sich an Zuhörer ab 50 Jahren richten.

Außerdem beantragt die Radio/Tele FFH GmbH & Co. Betriebs-KG die Zulassung zur Nutzung der Frequenzen in Bad Hersfeld, Fulda, Gießen und Wetzlar für das bereits bundesweit über Satellit verbreitete Spartenprogramm planet radio, das sich an Zuhörer zwischen 14 und 29 Jahren richtet. Die bundesweite Satellitenzulassung wurde 1996 von der LPR Hessen ausgesprochen.

Die Skyline Medien GmbH beantragt die Zulassung des aufgrund einer Satellitenzulassung der Landesmedienanstalt Saarland (LMS) bereits bundesweit verbreiteten Jugendhörfunkvollprogramms JAM FM zur Ausstrahlung auf allen ausgeschriebenen terrestrischen Frequenzen. JAM FM sendet die Musikfarbe Urban Black Music und richtet sich an Zuhörer von 14 bis 39 Jahren.

Für das Programm Sky Radio Hessen beantragt die Sky Radio Hessen GmbH i. G. neben der Zulassung zur Nutzung der ausgeschriebenen terrestrischen Frequenzen auch die bundesweite Satellitenzulassung. Das unterhaltungs- und informationsorientierte Sky Radio Hessen ist für die Zielgruppe der 19- bis 49-jährigen konzipiert.

Die Thomas Broadcasting GmbH bewirbt sich um die Nutzung aller ausgeschriebenen terrestrischen Frequenzen mit dem Programm Party Radio. Für das Hörfunkspartenprogramm mit dem Schwerpunkt Musik hat der Bewerber erst kürzlich die bundesweite Satellitenzulassung bei der LPR Hessen beantragt.

Die ausgeschriebenen Frequenzen bieten folgende Reichweiten:

Bad Hersfeld (99,2 MHz), ca. 35.000 Einwohner

Dieburg (99,5 MHz), ca. 35.000 Einwohner

Fulda (99,9 MHz), ca. 80.000 Einwohner

Gießen (93,7 MHz), ca. 120.000 Einwohner

Kassel (88,9 MHz), ca. 115.000 Einwohner

Wetzlar (88,2 MHz), ca. 50.000 Einwohner
Die Versammlung der LPR Hessen wird die eingegangenen Anträge ab November 1999 beraten.