Umlegungen von TV-Programmen in hessischen Kabelnetzen

Durch den Wegfall von zwei TV-Veranstaltern, die bislang in den hessischen Netzen weiterverbreitet wurden, entstehen freie Kabelkapazitäten, so daß weitere TV-Programme in den hessischen Kabelnetzen weiterverbreitet werden können.

Kapazitäten wurden freigesetzt durch den Wegfall der beiden Sender Nickelodeon und EBN/CNBC; Nickelodeon hat sein Programm, das tagsüber auf dem S 14 verbreitet wurde, im Juni des Jahres eingestellt. EBN/CNBC wurde nachts auf den Sonderkanälen S 5, S 6 oder S 7 verbreitet; diese partagierte Weiterverbreitung in den bundesdeutschen Kabelnetzen hat der Veranstalter beendet.

Nickelodeon und EBN/CNBC nutzten jeweils nur einen "halben" Kabelplatz,
d. h., sie wurden nur für zwölf Stunden verbreitet; die verbleibenden zwölf Stunden wurden von anderen Programmveranstaltern zur Weiterverbreitung genutzt.

Durch den Wegfall der beiden Sender ergeben sich folgende Neuerungen:

1. Euronews tauscht Kabelplatz mit Phoenix

Der Sender Euronews, der sich bisher seinen Kanal mit EBN/CNBC in Hessen teilte und auf den Sonderkanälen S 5 bzw. S 6 oder S 7 verbreitet wurde, wird nunmehr ganztägig auf dem bisher von Phoenix genutzten Sonderkanal S 24 eingespeist.

Phoenix nutzt zukünftig nicht mehr den Sonderkanal S 24, sondern den bisher von Euronews genutzten Sonderkanal S 5 bzw. S 6 oder S 7.

2. VIVA II und Onyx (in Frankfurt: BBC World) erhalten Kabelplatz von Nickelodeon

Die bisher von Nickelodeon genutzten Übertragungskapazitäten auf dem S 14 in der Zeit von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr gehen an VIVA II und Onyx.

Der Sender VH-1 nutzt auch weiterhin die Zeit von 20.00 Uhr bis 8.00 Uhr auf diesem Kanal. Eine Ausnahme bildet hier nur das Frankfurter Netz: Hier wird die bisher von Nickelodeon genutzte Übertragungskapazität zukünftig vom Programmveranstalter BBC World genutzt.
3. Freier Kabelplatz von Bloomberg TV genutzt

Bloomberg TV wird zukünftig auf dem S 25 weiterverbreitet. Dieser Kabelplatz war bislang nicht belegt.

 

Kanal

bisherige Belegung

zukünftige Belegung

S 5, S 6 oder S 7

Euronews, zwischen 9.00 Uhr und 21.00 Uhr, und EBN/CNBC1, zwischen 21.00 Uhr und 9.00 Uhr

Phoenix, ganztägig

S 24

Phoenix, ganztägig

Euronews, ganztägig

S 14

Nickelodeon2, zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr, mit VH-1, zwischen 20.00 Uhr und 8.00 Uhr

Onyx oder VIVA II, zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr, mit VH-1,
zwischen 20.00 Uhr und 8.00 Uhr

Frankfurt: BBC World, zwischen 8.00 Uhr und 20.00 Uhr, mit VH-1

S 25

bisher nicht belegt

Bloomberg TV

1 EBN/CNBC verzichtet auf eigenen Wunsch auf partagierte Kabelverbreitung

2 Nickelodeon hat Sendebetrieb eingestellt

Zusätzlich wird NBC zukünftig wieder überall dort eingespeist, wo es aufgrund technischer Probleme vorübergehend nicht mehr weiterverbreitet werden konnte. Diese Maßnahme betrifft allerdings nur kleinere Inselnetze in Hessen, wo das Programm wieder auf S 21, S22 oder S 23 verbreitet werden soll.

Der Betreiber der Kabelnetze, die Deutsche Telekom AG, beginnt ab dem 11. August 1998 mit der Umbelegung bzw. Neueinspeisung. Gestartet werden soll mit dem größten hessischen Kabelnetz, dem Frankfurter Netz, an dem auch Offenbach, Hanau, Heusenstamm, Hofheim, Kelsterbach, Langen, Oberursel und Seligenstadt angeschlossen sind. Nach Frankfurt sollen die weiteren Netze im Zeitraum August/September sukzessive auf das neue Kanalraster umgestellt werden. Die genaue Belegung der einzelnen Netze in Hessen kann bei den örtlichen Telekom-Niederlassungen oder der Niederlassung Kassel, Ressort MIB-PK erfragt werden.

Die Umbelegungen stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung der Versammlung der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk (LPR Hessen).