Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (Medienanstalt Hessen) und das Hessische Kultusministerium in Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie und dem Verein Blickwechsel e. V. bieten seit 8 Jahren die Projektinitiative „Internet-ABC-Schule“ an, um Kinder, Eltern und Lehrkräfte bei dem Erwerb von Internetkompetenz zu unterstützen. Über 600 Projektsiegel „Internet-ABC-Schule“ wurden bereits vergeben, viele Schulen haben bereits mehrfach an der Projektinitiative teilgenommen und ihr Siegel über die Jahre erneuert. Nach Absolvierung aller drei Qualifizierungsstufen erhalten Schulen nun die Möglichkeit, das goldene Siegel „Internet-ABC-Schule“ zu erwerben.

Wer kann sich für das goldene Siegel bewerben?

Alle ausgezeichneten Internet-ABC-Schulen aus Hessen können sich bewerben, die bereits die drei verschiedenen Qualifizierungsstufen, die Basisqualifikation, die Zusatzqualifikation und die fachbezogene Qualifikation (Deutsch und/oder Religion), erfolgreich absolviert haben. Damit haben diese Schulen sich über mehrere Jahre gezielt für eine Förderung der Internetkompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler eingesetzt und dies für die Öffentlichkeit mit folgendem Anliegen und Selbstverständnis des Projekts sichtbar gemacht:

"Der bewusste und kompetente Umgang mit Medien ist neben Lesen, Schreiben und Rechnen eine Schlüsselqualifikation. Unser Ziel ist es daher, allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, Basiskompetenzen zum sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet zu erlernen. Dies beinhaltet anwendungsorientiertes Wissen zum Thema Recherchieren mit dem Internet, Datenschutz und Werbung sowie sicheres Surfen, Chatten und Kommunizieren in sozialen Netzwerken."

Wie wird eine Schule zur goldenen „Internet-ABC-Schule“?

Eine Schule erhält das goldene Siegel „Internet-ABC-Schule“, wenn

  • die Schule den Unterrichtseinsatz der zur Verfügung gestellten Vorlagen, Materialien und Onlineangebote zum "Internet-ABC" in ihrem Medienbildungskonzept verankert hat.

  • die Schulen in einem kurzen Bericht inkl. medialer Dokumentation (Präsentation, Foto, Video etc.) die projektbezogene Umsetzung der Internet-ABC-Schule (Best-Practice-Projekt) darstellen. Dies kann ein Unterrichtsprojekt, eine Projektwoche, eine Arbeitsgemeinschaft oder Ähnliches sein. Zur Gestaltung des Berichtes erhalten die Schulen entsprechende Leitfragen.

Wie läuft das Bewerbungsverfahren?

Ausgezeichnete hessische Internet-ABC-Schulen können sich über das Formular anmelden.

Der Bewerbungsschluss ist der 30. März 2021.

Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Weitere Informationen zum Vorgehen (Fristen, Leitfaden) werden nach Ablauf der Bewerbungsfrist verschickt. 

Bei Fragen zum Projekt können Sie sich gerne an uns wenden: medienkompetenz(at)lpr-hessen(dot)de