Online-Fortbildungen Medienbildung

Steckbrief/Facts:

  • Zielgruppe: Lehrkräfte
  • Thema: Medienbildung
  • Medien: Internet, Smartphone, Tablet und DVD
  • Laufzeit: aktuell
  • Region: hessenweit
  • Umfang: Online-Workshops
  • Ort: Online
  • Eigenbeteiligung: Kostenlos

Projektbeschreibung:

Fachliche Inputs unserer erfahrenen Medienpädagog*innen werden mit Arbeitsphasen in Kleingruppen verknüpft. Verschiedene Interaktionen stärken die teilnehmenden Lehrkräfte in einem sicheren Umgang mit dem Format Videokonferenz unter Einbezug eines kollaborativen Online-Tools.

Die Teilnahme ist kostenlos, teilnehmen dürfen hessische Lehrkräfte aller Schulformen. Die einzelnen Online-Fortbildungen bauen nicht aufeinander auf, eine Anmeldung zu mehreren Online-Fortbildungen ist jedoch möglich.

Ablauf:

Online-Fortbildung: WhatsApp, TikTok, YouTube & Co. Mediale Lebenswirklichkeiten von Kindern und Jugendlichen kennen, verstehen und nutzen

Im Fokus dieser Online-Fortbildung steht die Vorstellung von digitalen Angeboten, welche Jugendliche gerne nutzen. Im Sinne einer umfassenden Medienbildung, werden der Erwerb von Wissensstrukturen über die Funktionsweise und Geschäftsmodelle beliebter Online-Dienste, die Sensibilisierung in Bezug auf deren Inhalte und ein selbstbestimmter, aktiver und sozial verantwortlicher Umgang mit den Angeboten gefördert.

Themen der Fortbildung:

  • Medienwelten und Jugendkulturen von Kindern und Jugendlichen kennenlernen
  • Möglichkeiten der methodischen Integration von Medienphänomenen und Jugendkulturen in den eigenen Unterricht
  • Potentiale und Gefahren von medialen Angeboten

Die Fortbildung wird an mehreren Terminen angeboten:

Online-Fortbildung: Jugendmedienschutz zwischen Gesetzen und eigenen Werten

Jugendmedienschutz wird in Deutschland hauptsächlich durch das Jugendschutzgesetz geregelt und durch eine Vielzahl von Institutionen überwacht. Aber kommen die Einrichtungen des Jugendmedienschutzes und Gesetze überhaupt mit den digitalen Entwicklungen mit? Wo sind sie zu eng gestrickt und wo ist es vielleicht besser sich auf die eigenen Werte zu verlassen. Denn nicht alles was erlaubt ist, ist jedem Menschen zuträglich.

In dieser Online-Fortbildung erhalten die Teilnehmenden einen kurzen Einblick in die gesetzlichen Rahmenbedingungen des Jugendmedienschutzes. Darüber hinaus haben sie aber auch die Möglichkeit, sich in Kleingruppen einen eigenen Zugang zu einem Themenfeld des Jugendmedienschutzes zu verschaffen und eine Methode kennenzulernen, die sie dann später auch im Unterricht umsetzen können. Die vorgestellten Themenfelder sind Rollenbilder in der Werbung, Die Arbeit der FSK, Sexting, Hass im Netz und Influencer Marketing.

Die Fortbildung wird an mehreren Terminen angeboten:

Ansprechpartner/Anmeldung: 

Online-Fortbildungen Medienbildung wird im Auftrag der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), Tel.: 0561/935860, E-Mail: lpr(at)lpr-hessen(dot)de von medienblau gGmbH angeboten.

Anmeldungen über das Schulportal Hessen (Angebote - Stichwort: LPR Hessen)

medienblau gGmbH, Tel.: 0341/3197960, E-Mail: mail(at)medienblau(dot)de, Internet: www.medienblau.de

Weiterführende Informationen:

Kooperationspartner: Hessisches Kultusministerium

Zurück