Vorfreude, schönste Freude

Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main überrascht Zuschauer mit digitalem Adventskalender in der Vorweihnachtszeit

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main stimmt seine Zuschauer auch in diesem Jahr mit einem digitalen Adventskalender auf die Vorweihnachtszeit ein. Vom 1. bis zum 24. Dezember werden montags bis freitags ab 18 Uhr digitale Türchen mit kurzen Filmclips im Programm des Offenen Kanals (OK) geöffnet. Das besondere an diesen Clips: Sie wurden in einem Community-Sender zwischen Lübeck und der Südwestpfalz produziert und präsentieren regio­nale Besonderheiten zu Weihnachten.

Ob einzigartiges Weihnachtsgebäck aus Frankfurt, eine Adventsgeschichte auf Plattdeutsch oder ein Rezept für einen leckeren Winzerglühwein aus Rheinhessen: In dem Videoadventskalender zeigen die Bürgermedien in Deutschland, was in ihren Regionen rund um die Adventszeit und das Weihnachtsfest Brauch ist.

Initiatoren dieses bundesweiten digitalen Adventskalenders sind die Bürgermedienbeauftragten der Landesmedienanstalten in Kooperation mit dem Bundesverband Bürgermedien.

Zu empfangen ist der OK Rhein-Main im digitalen Kabelnetz über den Programmplatz 391 sowie per Livestream unter www.mok-rm.de. Viele Filmclips des Adventskalenders können darüber hinaus auch in der Mediathek Hessen unter www.mediathek-hessen.de angesehen werden.

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main ist eine Einrichtung der Medienanstalt Hessen (LPR Hessen). Es ist Mitmach-Plattform, Fernsehsender und Medienprojektzentrum im Verbreitungsgebiet Rhein-Main/Südhessen. Weitere Informationen unter www.mok-rm.de.

 

Kontakt bei Rückfragen:

Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66, presse@mok-rm.de