Medienbildung für Lehrkräfte step by step

Videomaterial des Medienzentrums Frankfurt über den OK Rhein-Main zu sehen

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main verbreitet die vom Medienzentrum Frankfurt e.V. produzierten Videos mit Anregungen und Tipps für einen digitalen Unterricht in TV und Internet. Mithilfe von Erklärfilmen bekommen Lehrkräfte Möglichkeiten aufgezeigt, wie onlinebasiertes Lernen nicht nur in Zeiten der Corona-Krise aussehen kann. Ob Hinweise zur praktischen Zusammenarbeit mit Schülern oder Hilfestellung bei der Lösung von technischen Fragen - das Medienzentrum Frankfurt hat verschiedene Videoformate für Pädagogen produziert.

Auch die Videoserie "Gelingende Praxis im Fernunterricht" wird ab sofort über den Offenen Kanal (OK) Rhein-Main ausgestrahlt. Frankfurter Lehrkräfte berichten für Frankfurter Lehrkräfte lebens- und alltagsnah von ihren Konzepten, Ideen und Erfahrungen mit Online-Tools während der Schulschließungen. Die Best-Practice-Beispiele sollen als Anregung dienen. Fernunterricht und damit digitale Lehr- und Lernmethoden werden auch in Zukunft an Relevanz gewinnen. Die nächste Folge von "Gelingende Praxis im Fernunterricht" wird am Mittwoch, 22. Juli, um 18.23 Uhr und um 22.23 Uhr über den OK Rhein-Main verbreitet.

Das MOK Rhein-Main ist eine Einrichtung der Medienanstalt Hessen (LPR Hessen) und zugleich Sende- und Bildungsanstalt. Das Programm des so genannten Community-TV-Senders ist im digitalen Kabelnetz von Unitymedia auf Programmplatz 391 zu finden. Via Livestream können die Inhalte unter www.mok-rm.de gesehen werden. Nach der Ausstrahlung sind viele Inhalte unter www.mediathek.hessen.de abrufbar.

Das Medienzentrum Frankfurt steht Frankfurter Schulen als kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um das Thema "Medienbildung" zur Verfügung. Neben dem Angebot an Fortbildungen und dem Geräteverleih zählen auch die Unterstützung bei der Schul-IT sowie ein Katalog an Bildungsmedien zum Portfolio. Mehr Infos unter www.medienzentrum-frankfurt.de.

 

Kontakt bei Rückfragen:

MOK Rhein-Main: Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66, presse@mok-rm.de

Medienzentrum Frankfurt: Merten Giesen, Tel.: (069) 212 499 06, merten.giesen@medienzentrum-frankfurt.de