Solidarität zeigen

Offener Kanal Rhein-Main unterstützt Mitmachaktion der Stadt Offenbach

 

Das Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main hat auf Initiative der Stadt Offenbach in der aktuellen Corona-Krise die Offenbacher Bürger dazu aufgerufen, Momente des Miteinanders und der Solidarität in Bildern festzuhalten und mit anderen zu teilen. Im Fernseh-Programm sowie über die Social Media-Kanäle des Community-TV-Senders wurden Bürger ermutigt, sich an der Mitmachaktion der Stadt zu beteiligen. Viele der produzierten Videos wurden anschließend im TV-Programm ausgestrahlt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Unter dem Motto "Offenbach zeigt Solidarität in Corona-Zeiten" sind während der letzten Wochen viele verschiedene Beiträge entstanden, die zeigen, wie Menschen mit der aktuellen Situation umgehen und sich in kreativer Art und Weise unterstützen. So konnten beispielsweise Kinder Fragen zu Corona stellen und die Kinderbuch-Sachautorin Susan Schädlich hat geantwortet. Ein "Unplugged"-Konzert der Band "Tailormade" wurde aufgrund der Corona-Krise im heimischen Probenkeller aufgezeichnet. Die Band spielt Rock-Klassiker und hat die Titel entsprechend der aktuellen Situation umgetextet. Darüber hinaus gab es eine Familien-Oster-Olympiade von der Von Ich Zu Ich gGmbH und eine Mutmachaktion der Stadtkirche Offenbach. Die Caritas Offenbach hat ein Video über die Arbeit ihrer Mitarbeiter in der Corona-Zeit erstellt. Alle produzierten Beiträge des Wettbewerbes der Stadt Offenbach sind über die Mediathek Hessen unter www.mediathek-hessen.de sowie unter www.offenbach.de unter der Rubrik "Leben in OF" abrufbar.

Das MOK Rhein-Main ist eine Einrichtung der Medienanstalt Hessen (LPR Hessen) und zugleich Bildungs- und Sendeanstalt. Der Offene Kanal Rhein-Main wird als Community-TV im digitalen Kabelnetz von Unitymedia auf dem Programmplatz 391 in rund 700 000 Haushalten und über den Livestream unter www.mok-rm.de verbreitet.

 

Kontakt bei Rückfragen:

MOK Rhein-Main: Nadine Tepe, Tel. (069) 82 36 58 66, presse@mok-rm.de

Stadt Offenbach: Pia Tassler, Tel. (069) 8065-2027, pia.tassler@offenbach.de

pixabay.de