Wie geht es lokalen Künstlern in der Pandemie?

Eine neue Ausgabe des Musikmagazins „Standort!“ geht im Offenen Kanal Rhein-Main auf Sendung

Was hat sich nach knapp 20 Monaten Corona für die Künstler aus dem Rhein-Main-Gebiet verändert? Wie macht man Musik in Zeiten der Pandemie und was gibt es Neues aus der Szene? "Standort!" - Das grenzunterschreitende Musikmagazin fragt nach. Am Montag, 8. November, wird die fünfte Episode des erfolgreichen TV-Formates um 18.00 Uhr und um 22.00 Uhr im Offenen Kanal (OK) Rhein-Main ausgestrahlt. Moderator und Produzent Sepp'l Niemeyer sowie Moderatorin Chan von VirusMusik interviewen auf dem Balkon des Medienprojektzentrums Offener Kanal (MOK) Rhein-Main Vertreter der Branche. Der Rapper Tubab, Joscha alias PodcastBrudi, Tobias Dietermann (Gitarrist bei Revolte Tanzbein) und Cord Kunze (Bassist u.a. bei The Gypsies) sprechen über ihre Musik und ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit der Pandemie.

Bereits im Sommer 2020 haben MOK Rhein-Main und die Musiker-Initiative VirusMusik das Sendeformat "Standort!" ins Leben gerufen. Das "grenzunterschreitende Musikmagazin" wird seitdem regelmäßig produziert. Die fünfte Ausgabe wird über den OK Rhein-Main im digitalen Kabelnetz auf Programmplatz 391 verbreitet. Via Livestream kann die Sendung unter www.mok-rm.de gesehen und auch über die Mediathek Hessen unter www.mediathek.hessen.de abgerufen werden.

Das MOK Rhein-Main ist eine Einrichtung der Medienanstalt Hessen (LPR Hessen) und sowohl Community-Sender als auch pädagogische Einrichtung mit Angeboten für Kitas, Schulen, Hochschulen und Multiplikator:innen. VirusMusik ist eine Musiker-Initiative und unterstützt aktiv die lokale Musikszene in Rhein-Main. VirusMusik hilft unter anderem bei der Suche nach Proberäumen und bietet mit regelmäßigen Musikveranstaltungen jungen Bands und Künstlern die Möglichkeit, sich live vor Publikum zu präsentieren.

 

Kontakt bei Rückfragen:

MOK Rhein-Main: Nadine Tepe, Tel.: (069) 82 36 58 66, presse@mok-rm.de

VirusMusik: Sepp'l Niemeyer, Tel.: (069) 945 900 17, radio@virusmusik.de

Bild: Sepp'l Niemeyer